UNICEF-Spendenlauf am Gymnasium „Geschwister Scholl“

Unsere Schule macht am 15.06.2018 (ab 14 Uhr) bei der Aktion „Wir laufen für UNICEF“ mit, in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal. Die Einnahmen des Sponsorenlaufes werden wir zu 50 Prozent an UNICEF spenden. Die Schule folgt damit dem Aufruf von Mats Hummels, Fußballweltmeister 2014 und UNICEF-Pate. Die verbleibenden Spenden kommen der Schule zugute. Der Förderverein will mit dem Geld entsprechend den Wünschen der Schüler Anschaffungen realisieren.

 

Worum geht es?

Nahezu 1,7 Millionen Kinder zwischen sechs und 14 Jahren gehen im Madagaskar nicht zur Schule. UNICEF baut sichere Klassenräume, verteilt Schulmaterial an die Kinder und bildet Lehrer aus. Mit Stipendien werden besonders Mädchen unterstützt, die sonst keine Chance auf Bildung hätten.

14x.jpg

 

Wie funktioniert es?

Jeder Schüler, der am Lauf teilnimmt, erhält eine Laufkarte, mit der sie/er Sponsoren im Verwandten- und Bekanntenkreis oder bei Firmen sucht. Die Sponsoren tragen sich auf der Karte ein und legen einen frei wählbaren Betrag pro gelaufener Runde (ca. 800 m um den Stadtgraben) fest. Nach dem Lauf gehen die Schüler zu ihren Sponsoren und sammeln die entsprechenden Beträge ein. Das Geld soll direkt zum Beginn des neuen Schuljahres in der Schule (beim Klassenlehrer) abgegeben werden. Ab einem Spendenbetrag von 25 € an UNICEF (insgesamt, nicht pro Runde) stellt das Kinderhilfswerk gern eine Zuwendungsbestätigung zur Verfügung.

Laufen für einen guten Zweck

Am 10.06.2016 nahm das Gymnasium „Geschwister Scholl“ Gardelegen zum ersten Mal am UNICEF-Spendenlauf teil. Dabei suchten sich die laufbegeisterten Schüler (und einige Lehrer) im Vorfeld Sponsoren in Form hiesiger Unternehmen oder aus dem Bekannten- oder Verwandtenkreis. Diese vereinbarten einen festen Betrag, der pro Runde als Spende gezahlt werden sollte.
Bei herrlichem Wetter starteten die knapp 70 Teilnehmer um 14:00 Uhr ihre Umrundungen des Stadtgrabens. Durch die hervorragende Organisation der Event-AG unter der Leitung von Frau Wiswedel und grillfreudige Schüler waren die Läufer und Zuschauer gut versorgt. Besonders herauszuheben sind die Leistungen von Louis Wolf, der 22 Runden lief, und Alfred Düsedau, der mit seinen 20 Runden 1000€ Spendengeld von der Firma Chiropraktik Altmark einwarb.
Durch dieses bewundernswerte Engagement kamen im Endeffekt Spenden in Höhe von 5701,50€ zusammen, die je zur Hälfte UNICEF und dem Förderverein des Gymnasiums zugutekommen. Letzterer wird dem sich in Kürze neu konstituierenden Schülerrat zur Abstimmung stellen, welche Projekte mit den Mitteln an der Schule umgesetzt werden sollen. UNICEF hingegen nutzt die Spenden, um Flüchtlingskindern in Syrien und den Nachbarländern zu helfen. Dazu werden sie geimpft, mit sauberem Trinkwasser versorgt und in Notschulen unterrichtet.
Nach diesem erfolgreichen Debüt richtet das Gymnasium einen herzlichen Dank an alle Läufer, Sponsoren sowie Organisatoren und hofft auf eine rege Teilnahme beim zweiten Durchlauf.

Der Lauf in Bildern

(Fotos wurden aufgenommen von Maik Thesing.)

 

   




Datenschutzerklärung